Arbeitsgemeinschaft Gruppenanalyse 
mit Kindern und Jugendlichen e.V.

15. Workshop für Kinder- und Jugendlichengruppenanalyse
Thema: "Grenzen" 
 Heidelberg, 06.-07.09.2019

Die Gruppenanalyse hat sich in der pädagogischen und therapeutischen Gruppenarbeit mit Kinder- und Jugendlichen zu einer wirksamen und anerkannten Methode entwickelt. Der jährlich stattfindende Workshop hat im deutschsprachigen Raum wesentlich zu dieser Entwicklung beigetragen.

Der kasuistische Workshop bietet die Möglichkeit zur gruppenanalytischen Reflexion der Leitung von Kindergruppen in verschiedenen Kontexten. Supervision und Austausch mit Kollegen ergänzen sich.

In unserer thematischen Anregung möchten wir uns in diesem Jahr mit der Frage von „Grenzen“ im Kontext der Gruppenanalyse befassen. Was passiert an und außerhalb der Gruppengrenze? Wie sieht das Zusammenspiel zwischen Eltern- und Kinder- und Jugendlichengruppen aus? Wie wirken transgenerationelle Grenzen und kulturelle Einflüsse in der Gruppe? Welche inneren Grenzen der Gruppenleitung, ausgehend von ihrer jeweiligen beruflichen Sozialisation, sind wirksam? Welchen Einfluss hat der Kontext, in dem eine Gruppe stattfindet? Wo stoßen wir mit der gruppenanalytischen Methode an Grenzen?  In den Arbeitsgruppen wird die Gruppe vorgestellt und gemeinsam durch einen gruppenanalytisch moderierten Reflexionsprozess untersucht.

Der Workshop ist bei der Psychotherapeutenkammer zur Akkreditierung beantragt. 

Die Organisation haben in diesem Jahr 

Dr. Furi Khabirpour, Speyer,
Robert Mayerle, Schwetzingen
Thomas Schneider, Maroldsweisach

übernommen.  

Wir freuen uns auf Euer/Ihr Kommen!